Mittwoch, 5. Februar 2014

Kindergeburtstag Mottoparty: Star Wars

Die Zeit vergeht gerade wie im Flug. Mittlerweile liegt Jonas´ 7. Geburtstag schon wieder zwei Monate zurück. Und endlich komme ich dazu, euch davon zu berichten.
Auch dieses Mal hat sich der kleine Mann für seinen Geburtstag wieder ein Motto gewünscht und zwar: Star Wars.
Ich muss gestehen, ich bin kein bekennender Star Wars-Fan und Jonas hat die Filme auch noch gar nicht gesehen, aber durch Kindergarten, Schule und seine Freunde kennt er sich auch so bestens aus...

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich euch mit meinen Tipps einige Anregungen für eure nächste Party geben kann. Wir hatten einen sehr schönen Tag und die Kids jede Menge Spaß. Aufgrund der Wetterverhältnisse kamen für uns allerdings "nur" Spiele für drinnen in Frage.

Vorab einige Impressionen:


***Einladung:

Für die Einladung habe ich mir einen ca. 30 cm großen R2D2 ausgedruckt und diesen mit einem kleinen Muffin-Pieker in Form eines Laserschwertes bestückt.


Der Text auf der Rückseite lautete:

Lieber Padawan XY,

du bist auserwählt: Feier Jedi Jonas Geburtstag.

In einer weit entfernten Galaxie - namens Erde - wurde vor 7 Jahren bewusster Junge geboren.

Der Jedi-Rat war sich sicher, die Macht in diesem Jungen ist stark. Eines Tages würde aus ihm ein großer Jedi-Ritter werden.
Nun ist die Zeit gekommen und eine neue Generation von Schülern wird in die Jedi-Akademie aufgenommen.

Eure Ausbildung findet am 6. November 2013 in der Galaxie (Anschrift) von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr statt.

Bist du mutig genug, dich an den Prüfungen zu beteiligen?  Dann teile dem Jedi-Rat - über den Transmitter (Telefonnummer) - deine Zusage mit.

Möge die Macht mit dir sein.
                     Dein Jedi Jonas freut sich auf dich!


 ***Dekoration:

Teller, Becher, Servietten etc. zum Thema Star Wars gibt es momentan in jedem Supermarkt, bei KiK, Tedi usw. (um nur einige zu nennen).

Die weitere Deko habe ich im Internet bestellt. 











Zu Beginn der Party hat jedes Kind ein Star Wars-Shirt bekommen, welches es - als Mitgebsel - natürlich behalten durfte. So sahen die Mini-Padawane dann aus:



***Verpflegung:

Zur Tortenschlacht habe dieses Mal "versucht" einen Kuchen in Form von R2D2 zu backen. Als Grundlage hat mir hierfür ein "Papageienkuchen" gedient, der aufgrund seiner bunten Farben bei den Kids immer sehr beliebt ist.

Ich gebe zu, ganz perfekt ist er nicht geworden, aber Jonas war unendlich glücklich darüber uns seine Jungs fanden ihn klasse.




Außerdem gab es noch "Lichtschwerter" zu futtern (Mikado-Stäbchen im Glas serviert).





Rezept Papageienkuchen als Grundlage für RSD2:

Zutaten:
600 g Margarine
600 g Zucker
600 g Mehl
10 Eier
2 Pck. Backpulver
400 g saure Sahne
2 Pck. Wackelpudding Himbeer
2 Pck. Wackelpudding Waldmeister
2 Pck. Wackelpudding Zitrone
6 EL Kakaopulver 

 
3 Springformen ca. 18 - 20 cm Durchmesser
 


Aus Margarine, Zucker, Mehl, Eiern, Backpulver und saurer Sahne einen Rührteig herstellen. Den Teig vierteln. Jeweils einen Teil mit dem Himbeer- bzw. Waldmeister- bzw. Zitronen- bzw. Kakaopulver vermischen. Die vier entstandenen Teige abwechselnd neben- und übereinander in die drei Springformen geben. Diese ca. 60 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.


Anschließend gut auskühlen lassen.

Füllung:

1 Packung Dr. Oetker Vanillecreme
Die Creme nach Packungsangabe zubereiten und als Füllung zwischen die drei Böden geben.

Des Weiteren benötigt ihr Waffeln und eine Biskuitrolle, die ich fertig gekauft habe (dienen als Beine) sowie Fondant bzw. Marzipan (je nach Geschmack) in den Farben weiß, blau und schwarz und rote Lebensmittelfarbe für den roten Knopf (siehe Foto).

Die Biskuitrolle halbieren und rechts und links neben den Kuchen stellen. Die Waffeln übereinander legen und als vorderes "Bein" entsprechend zusammen setzen.

Dann Fondant bzw. Marzipan ausrollen und über den kompletten Kuchen legen. Anschließend nach Wunsch dekorieren. 

Gutes Gelingen!


Abendessen:

Für das Abendessen habe ich kleine Aufstellerchen gebastelt und mir entsprechende Namen überlegt. Es gab:

Pizzinchen alisa PALPATINES PIZZA
Chicken Mc Nuggets alias Skywalker Detonators
Frikadellen alias TODESSTERNE
Gemüsespalten und Kräuterquark (Sticks von Paprika, Gurke, Coctail-Tomaten) alias EWOK SNACKS und Droiden Dip

***Spiele:

Wir haben die Jungs als Papa und Mama "Wan Kenobi" in der Jedi-Akademie begrüßt und ihnen erklärt, dass wir heute für ihre Ausbildung vom Padawan zum Jedi-Ritter zuständig sind (besonders süß fand ich, dass mich die Jungs noch Wochen später mit "Mama Wan Kenobi" angeredet haben).

Da ein Jedi entsprechend gekleidet sein muss, habe ich ihnen dann die T-Shirts überreicht. 
Außerdem hat jeder "Schüler" ein Prüfungsheft erhalten.

Der Inhalt bestand aus den Namen der Prüfungen und dem Ernennungstext:

"Padawan XY, du hast alle Prüfungen meisterhaft absolviert. Hiermit ernennen wir dich zum Jedi-Ritter. Möge die Macht mit dir sein. Die Jedi-Akademie"



Spiel 1 - Geschenkedrehen:

Bei uns hat es Tradition, dass sich alle Kinder mit ihrem Geburtstagsgeschenk in einen Kreis setzen. Das Geburtstagskind dreht eine Flasche (habe eine Flasche mit Yoda beklebt) und auf den diese zeigt, der darf sein Geschenk überreichen.

So packt das Geburtstagskind - nach und nach - alle Geschenke aus. Die Gäste bekommen die unmittelbare Reaktion des Beschenkten mit und wir Eltern können uns auch einen Überblick verschaffen, von wem welches Geschenk stammt.

Spiel 2 - Lichtschwert basteln:

Da ein Jedi natürlich zwingend ein eigenes Lichtschwert benötigt, haben die Kinder aus Knicklichtern und Alufolie ein Lichtschwert gebastelt. Dann haben sich die Jungs mit dem Lichtschwert vertraut gemacht. Damit ordentlich Stimmung aufkommt, haben wir den Raum komplett abgedunkelt und die Knicklichter leuchten lassen. Das war ein wirklich schönes Bild.
Anschließend starteten dann die Prüfungen der Akademie, um die Ernennung zum Jedi-Ritter zu erlangen.


Prüfungen der Jedi-Akademie:       
                  
1. Lichtschwert-Training (Es wird benötigt: Lichtschwert, Luftballon)
- Geschicklichkeit -

Alle Kinder starten gleichzeitig und müssen mit Hilfe ihres Lichtschwertes einen Luftballon - so lange wie möglich - in der Luft halten. 

2. Fütter Jabba the Hutt (Es wird benötigt: Pappaufsteller Jabba the Hut und ungekochte Nudeln)
- Mut und Treffsicherheit -

Wer traut sich den unheimlichen Jabba the Hutt zu füttern? Nudeln müssen gezielt in den offenen Mund von Jabba geworfen werden. 



3. Jedi gegen Jedi (Es wird benötigt: Kaminholz, Poolnudel)
- Kraft -
 
Bestehst du im Kampf Jedi gegen Jedi? Jeweils zwei Kinder müssen sich auf ein Holzscheit gegenüberstellen und ihr Gleichgewicht halten. Dann haben sie mit Hilfe der Poolnudeln versucht, sich aus dem Gleichgewicht zu bringen. Wer zuerst vom Scheit fällt, hat verloren.



4. Überliste R2D2 (Es wird benötigt: Plastikschale im Look von R2D2, Augenbinde, Poolnudel)
- Vertrauen -

Lass dir von den anderen Padawanen die Richtung weisen und vertraue auf ihre Hinweise. Finde den Topf (R2D2) mit der Poolnudel.

5. Platz ist im kleinsten Raumschiff (Es wird benötigt: Zeitungspapier entsprechend der Anzahl der Kinder)
- Geschicklichkeit-

Jeder Jedi bekommt ein Blatt von einer Tageszeitung. Dieses breiten sie vor sich aus und stellen sich auf ihr "Raumschiff".

Nun bekommen die Kleinen die Aufgabe, das Blatt in der Mitte zu falten und sich wieder in ihr „Raumschiff“ zu stellen. Alle haben wieder Platz gefunden?

Dann wird wieder das Blatt in der Mitte gefaltet. Alle stellen sich wieder darauf usw.


Der erste, der das Gleichgewicht verliert und einen Fuß in die Untiefen des Universums tippt (den Fußboden berührt), scheidet aus.








6. Schärfung der Sinne

(Es wird benötigt:

Augenbinde, Sack, 
Verschiedene Dinge zum Fühlen, wie z. B. Kastanie, ungekochte Nudel, Radiergummi, Murmel, Korken, Stift, Apfel, Banane 

Verschiedene Dinge zum Schmecken, wie z. B. Senf, Nüsse, Zimt, Salz, Zucker, Zitronensaft, Ketchup, Gummibärchen.)

Da ein Jedi starke Sinne benötigt werden dem Jedi Aufgaben aus den Bereichen Schmecken und Tasten gestellt.

7. Zeige Mut im Lasserraum (Wolle, Lichtschwert
- Räumliches Denken -

Wer findet am schnellsten den Weg zum Lichtschwert ohne die Laser auszulösen? 


Das persönliche Lieblingsspiel aller Kinder. Sie haben davon nicht genug bekommen und wir haben es zum Schluss des Abends nocheinmal gespielt.

Vorbereitung:
Ein Knäuel Wolle kreuz und quer durch ein Zimmer spannen. Die Wolle soll eine Laser-Alarmanlage darstellen. Ein Lichtschwert ans andere Ende des Zimmers legen.

Ziel des Spiels ist es: Lichtschwert finden und einsammeln - ohne die Laser-Alarmanlage - auszulösen, also nicht die Fäden berühren. 

Wurde der Faden berührt, haben wir mit einer Tröte einen "Alarm" ausgelöst und das Kind musste von vorne beginnen. Je nach Altersstufe kann man bei der Auslösung der Alarmanlage auch etwas "großzügiger" sein.



 
Nach jedem Spiel gab es eine Belohung für die Mitgebsel-Tüte, natürlich alles zum Motto passend. Wir haben uns im Internet eingedeckt (z. B. mit Meteoritensplittern, Lutscher in Form eines Laserschwertes etc.).

Und zum Schluss natürlich die feierliche Ernennung zum Jedi-Ritter mit entsprechender Medaille.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich euch einige Denkanstöße liefern konnte. Dann viel Spaß mit der Party.

Die Fotos obliegen meinem eigenen Bildrecht und dürfen nicht - ohne mein Einverständnis - verwendet werden.




Kommentare:

  1. Das sieht aber toll aus :) Ein Traum für jeden Star Wars Fan.Ich bin ab jetzt Leser deines Blogs würde mich freuen wenn Du auch mal bei mir vorbei schauen magst.Vlg
    http://missglitzer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ihr möchtet mir einen Kommentar hinterlassen? Sehr gerne, ich freue mich!