Sonntag, 14. Dezember 2014

FUJIFILM lässt eure Fotos jetzt zum Leben erwecken - Das Zauberwort heißt: Augmented Reality Teil II - Die Produkte sind da!

Bricht bei euch jetzt auch langsam die Geschenke-Panik vor Weihnachten aus? Falls ja, dann kann ich euch meinen folgenden Foto-Geschenke-Tipp-Bericht empfehlen!

Mit meinem Post vom 18.11.2014 habe ich euch ja schon berichtet, dass wir über die  Erdbeerlounge - Empfehlerin am FUJIFILM-Projekt "Fotoprodukte Plus" teilnehmen dürfen und wir mit Spannung auf unsere Bestellung gewartet haben. 

Nun ist sie da und ich möchte euch unsere Endprodukte vorstellen.

Wir haben drei verschiedene Produkte (Fototasse, Notizbuch, Grußkarte) gestalten dürfen, die mit AR-Technik (Augmented Reality) zum Leben erweckt werden. Denn dank des AR-Codes werden auf der Grußkarte Botschaften "versteckt", die man mit Hilfe einer App auf dem Smartphone bzw. Tablet sichtbar machen kann. Hinter dem AR-Code der Fototasse bzw. des Notizbuches versteckt sich ein Spiel.

Aber der Reihe nach!

***Über den Anbieter FUJIFILM:

FUJIFILM wurde 1934 gegründet und hat sich seitdem zu einem innovativen Marktführer in vielzähligen Geschäftsbereichen entwickelt.

Als innovativste Marke der Fotobranche erhielt FUJIFILM 2012 den "Plus X Award Most Innovative Brand" – die höchste Auszeichnung der Jury.

***Unser Praxistest:

Sechs Werktage nach Bestellung sind die drei Produkte sicher verpackt bei uns eingetroffen. Die Lieferzeit halte ich für angemessen, da die Artikel individuell gestaltet sind. Außerdem liegt der Tasse ein Hinweis bei, dass der Fotoaufdruck sogar "weitesgehend manuell" erfolgt. Die Lieferzeit ist auf der Internetseite auch mit 6-7 Werktagen angeben, also alles "in time".

AR-Produkte: Tasse, Notizbuch, Grußkarte

Geliefert wurde in einem gut ausgepolsterten stabilen Karton. 


Die Tasse war zusätzlich ein einer extra Umverpackung "gesichert".
Das Notizbuch war in Folie verschweißt und die Grußkarte lag in einem separaten Umschlag.

Außerdem haben wir den folgenden Informations-Flyer bezüglich der FUJIFILM-App gefunden:


Die FUJIFILM-App habe ich dann problemlos aus dem Play Store (Android) heruntergeladen. Zur Info: Die App ist 22,36 MB groß.

Foto-Tasse mit AR-Code:

Bei der Gestaltung der Tasse hat man verschiedene Möglichkeiten. Es können diverse Hintergründe ausgewählt werden (ich habe mich für einen blauen Himmel entschieden). Außerdem kann zwischen Fotorahmen und Fotoecken gewählt werden. Auch Cliparts lassen sich einblenden. Sehr schön finde ich, dass die Möglichkeit besteht, einen Text drucken zu lassen. Durch Klicken der Maus auf Foto bzw. Textfeld lässt sich alles dort positionieren, wo man gerne möchte.

Zur besseren Vorstellung habe ich euch ein Bild aus meiner Bestellung heraus gemacht:


Die Bearbeitung ging mir sehr leicht von der Hand.

Zur Tasse: Es handelt sich um einen ca. 9 cm hohen weißen Keramik-Becher. Die maximale bedruckbare Fläche liegt bei 9 x 8 cm. 

Es lag ein Hinweiszettel dabei, dass eine Reinigung mit "modernen Spülmaschinen" möglich ist. Ansonsten wird eine Handreinigung empfohlen. Dabei stellt sich mir die Frage, ab wann gilt eine Spülmaschine als "modern". Daher habe ich den Becher bislang nur per Hand gereinigt und die Qualität des Drucks ist bis heute erhalten.


Außerdem sollen Berührungen mit harten Gegenständen (Metall, Porzellan etc.) vermieden werden, da es sonst zu Kratzern im Fotodruck kommen kann.

Die Tasse selber macht einen stabilen Eindruck. 
Das Layout ist so gedruckt, wie ich es kreiert habe - mit dem entsprechenden Hintergrund, den Fotorahmen und des Schriftzuges "Guten Morgen".
Das Bild erscheint aus ganz naher Betrachtung "leicht pixelig". Steht der Becher vor mir, sieht alles "scharf" aus. Die Farben sind intensiv und entsprechen dem Foto-Original.

Schaut selber:


  Auf der Rückseite befindet sich dann der AR-Code.


Dank der bereits heruntergeladenen App wollten wir natürlich gleich schauen, was sich denn für eine Überraschung hinter dem Code versteckt. 


Zunächst tat sich allerdings ersteinmal gar nichts. 
Auf dem beiliegenden Hinweiszettel ist leider nicht vermerkt, wie weit man das Handy vom Code entfernt halten soll. Auf dem Bildschirm erscheint lediglich ein angedeutetes rotes Rechteck, welches wir versucht haben über den Code zu legen. Ob es direkt mit dem Code abschließen muss, hat sich uns nicht entschlossen.

Dann hat das Handy gearbeitet und ständig versucht den Code scharf zu schalten, aber es tat sich nichts. Nachdem wir bestimmt 15 Minuten - mit zwei verschiedenen Smartphones - unser Glück versucht hatten, gaben wir enttäuscht auf. Anzumerken ist, dass es nicht taghell war, sondern wir  bereits Licht eingeschaltet hatten.

Aber so schnell lassen wir uns ja nicht aus der Ruhe bringen. Also, gleich am nächsten Tag - bei Tageslicht - einen neuen Versuch gestartet. Und dieses Mal hatten wir sofort Erfolg.


Unser Erfolgsgeheimnis: Tageslicht, Entfernung zwischen Handy und AR-Code ca. 10 cm, eine ruhige Hand beweisen und die Tasse, Notizbuch hinstellen bzw. legen und nicht in der Hand halten, da man sonst zu sehr wackelt. Wir haben mit verschiedenen Smartphones getestet und für das Samsung S4, das iPhone 4 und ein älteres Samsung-Modell bietet das Auslesen der Codes - bei Einhalten unserer Tipps - kein Problem!

Es erscheint das Spiel: "Die Frösche sind los". Man sieht Frösche, die im Teich sitzen und auf- und abtauchen. Dazu ertönt eine Natur-Akustik mit quakenden Fröschen und zirpenden Grillen.

Man hat dann 45 Sekunden Zeit um Frösche mit einem Ball - durch Drücken des selbigen - abzuschießen.


Dabei ist es aber ganz wichtig, den Marker nicht aus den Augen zu lassen, denn wenn man den AR-Code verlässt, erscheint der Hinweis "Marker verloren" und das Spiel bricht ab.


Das gestaltet sich aber recht schwierig, da die Hand hin und her bewegt werden muss, um die Frösche anzuversieren. Gleichzeitig muss man dann noch mit dem Finger auf den Ball drücken, damit der "Wurf" ausgelöst wird.

Ein Video über unsere ersten Versuche findet ihr hier:

video

Es bedarf einiger Übung und Geschicklichkeit. Mein Highscore liegt bei 51 Fröschen, unser Sohn Jonas (8 Jahre) hat 56 geschafft. Leider kann der Highscore nicht gespeichert werden.

Bei der Tasse ist das Auslesen des AR-Codes - durch die Wölbung - besonders schwierig und eine echte Herausforderung.

Der Preis der Tasse beläuft sich auf 6,99 EURO. 

Unsere Verbesserungsvorschläge: Farbauswahl der Tassen wäre wünschenswert. AR Code größer gestalten, damit man ihn nicht so schnell verliert.

Eine beiliegende Beschreibung zwecks Anwendungstipps für die App wäre sehr hilfreich und absolut sinnvoll.

Notizbuch mit AR-Code:

Bei der  Gestaltung des Notizbuches kann sowohl die Vorder- als auch die Rückseite individuell bearbeitet werden. Verschiedene Fotos oder Collagen, unterschiedliche Hintergründe, Texte, Bilderrahmen, Cliparts etc. können eingefügt werden.

Folgend habe ich eine Softcopy des Gestaltungsprogramms für euch erstellt, damit ihr euch einen besseren Eindruck verschaffen könnt:

 
Außerdem kann zwischen verschiedenen Formaten (A4 und A5) und Linearturen (liniert, kariert, blanko) gewählt werden.

Das Notizbuch macht durch den Hardcover-Einband ebenfalls einen stabilen Eindruck. 

 




















Es stehen 80 Seiten für Notizen zur Verfügung, ein praktisches Lesezeichenbändchen lässt schnell die aktuelle Seite finden.

Das Notizbuch hat das Layout, wie von mir bestellt, mit dem entsprechenden Titel "Meine Notizen", dem Hintergrund und den Rahmen mit Büroklammer. Die Fotoqualität überzeugt sehr, da der Druck hochauflösend ist, die Farben intensiv und auch der Schärfeeindruck lässt nicht zu wünschen übrig.

Die Fotos entsprechen 1:1 dem Original-Foto.

Auf der Rückseite des Buches befindet sich der AR-Code. 


Hier gestaltet sich die Handhabung - durch die glatte Oberfläche - sehr viel einfacher als bei der Tasse. Der Code ist viel schneller ausgelesen und man verliert den Marker nicht so schnell. 




Auch hier kommt man übrigens in den Genuss des "Froschspiels".


Das Notizbuch ist ab 8,95 EUR erhältlich. 

Grußkarte mit AR-Code:

Bei den Grußkarten kann ein bestimmtes Layout und das Format (A6 hochformat, A6 querformat, DINlang hochformat, DINlang querformat) gewählt werden. Anschließend fügt man "seine" Fotos ein. Momentan sind ausschließlich Weihnachts- und Neujahrsmotive wählbar. Das Designen nimmt ganz wenig Zeit in Anspruch, innerhalb einer Minute lag "meine" Karte im Warenkorb.
Allerdings hat man auch die Möglichkeit die Gestaltung der Karten - auch ohne Layout  - komplett in Eigenregie zu erledigen.

Die klappbaren Karten haben eine glatte Silk-Oberfläche. 

Der Innen-Teil steht dann zur freien Verfügung. Ich werden einen persönlichen Weihnachtsgruß einfügen.

Die Qualität der Karten überzeugen uns, da sie pappartig dick sind und so nicht schnell knicken können. Auch hier ist das Foto wieder hochauflösend und die Farben sind intensiv.


Jeder Karte liegt ein Briefumschlag bei.

Auf der Karten-Rückseite befindet sich der AR-Code. 


Auch hier ist der Marker schnell ausgelesen. 


Dahinter "versteckt" sich eine Online-Botschaft. In unserem Fall ein animierter Schlitten samt Weihnachtsmann und Rentieren. Dazu erklingt die Melodie von "Jingle bells".


Ein Video haben wir über die niedliche Überraschung auch noch gedreht:

video


Wir finden die Idee total süß und auch die Umsetzung ist sehr gelungen. Hier haben wir bislang auch noch nicht ein einziges Mal den Marker "verloren", da man das Handy ja nicht - wie beim "Froschspiel" bewegen muss, sondern ruhig über den AR-Code halten kann.

Die Karten sind eine tolle Überraschung, die Zukunftspotential hat.
Unser Verbesserungsvorschlag: Wir würden uns noch eine größere Layout-Auswahl zu verschiedenen Anlässen wünschen. Perfekt wäre, wenn man eine Online-Botschaft wählen könnte, hinsichtlich Liedern und Anlass, z. B. "Happy birthday" und jemanden, der aus einer Torte springt. Das wäre die Grußkarte der Zukunft.

Die Karten sind ab 1,69 EURO erhältlich. 

***Zahlungsoptionen:

  • PayPal
  • Kauf auf Rechnung
  • Kreditkarte
  • Lastschrift
***Versandkosten und Versandzeit:

Hinweis: Bitte unbedingt - bei jedem AR-Produkt - die angegebene Lieferzeit von 6-7 Werktagen beachten!!!

Die Versandkosten sind abhängig von den bestellten Produkten.

***Fazit: 

Der FUJIFILM Fotoservice ist übersichtlich - nach Kategorien - gestaltet.
Eurer Kreativität beim Gestalten von Fotobüchern, Fotokalendern und Fotogeschenken sind keine Grenzen gesetzt. 

Die Bearbeitung der Produkte gestaltet sich einfach und ist selbsterklärend.

Die Qualität des Foto-Drucks ist hochauflösend, die Farben intensiv und entsprechen den Original-Fotos. Lediglich bei der Tasse erscheint das Bild - bei näherer Betrachtung - etwas "pixelig".


Zur Anwendung der App und Auslesen des AR-Coes wäre eine ausführliche Beschreibung zwecks Anwendungstipps sehr hilfreich und absolut sinnvoll. Dabei sollte darauf eingegangen werden, in welcher Entfernung das Smartphone zum Code gehalten werden und dass unbedingt Tageslicht herrschen sollte. Außerdem würde durch einen größeren AR-Code, der Marker nicht mehr so schnell verloren gehen.

Das "Frosch-Spiel" eignet sich - unserer Meinung nach - eher für Kinder, da es doch relativ simpel gehalten.

Die Karten sind eine sehr süße und gelungene Idee, die Zukunftspotential hat. Die Überraschung mit der Weihnachtsmann-Simulation ist wirklich schön.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist angemessen. Die Lieferzeiten  von 6-7 Werktagen bei den AR-Produkten ist zu beachten.


Zwischenzeitlich bietet FUJIFILM übrigens immer wieder wechselnde tolle Gutschein-Aktionen an.  

Von meiner "Testfamilie" und mir gibt es für die AR-Karten die volle Punktzahl, nämlich 5 von 5 "Sweeties".



Bei Tasse und Notizbuch hat das AR-Gimmick noch viiiiiel Ausbaupotential und erhält deswegen von uns leider nur 2 von 5 "Sweeties".



Die Qualität der Produkte ist allerdings einwandfrei und unsere Bewertung bezieht sich wirklich nur auf die "AR-Zugabe"!

Welche Eindrücke meine MittesterInnen haben, könnt ihr auf dem Projektblog nachlesen!

Habt ihr schon Erfahrungen mit AR-Produkten gemacht? Was haltet ihr von der Idee - ist es eine Idee die Zukunft hat?


Die Fotos und Videos obliegen meinem eigenen Bildrecht und dürfen nicht - ohne meine Erlaubnis - verwendet werden. 
Vielen Dank an FUJIFILM und die Empfehlerinnen, die mir die Testprodukte kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr möchtet mir einen Kommentar hinterlassen? Sehr gerne, ich freue mich!