Montag, 28. Juli 2014

Für euch getestet: Philips VisaCare - Wellness-Gesichtsbehandlung für zu Hause

Habt ihr auch keine Zeit, um dem Kosmetik-Salon einen Besuch abzustatten? 
Dank einer neuen Innovation von Philips benötigt ihr diese, zumindest für eine Wellness-Gesichtsbehandlung, auch nicht mehr ;o)

Am 20. Juni habe ich hier auf meinem Blog ja bereits meine Freude über meine Teilnahme am VisaCare-Projekt verbreitet. Dank Philips und Markenjury darf ich mit 99 anderen Testerinnen das Mikrodermabrasions-Gerät für zu Hause testen. Es handelt sich dabei um eine echte Weltneuheit, denn zum ersten Mal können wir Mikrodermabrasion zu Hause anwenden, was bislang nur in Kosmetiksalons möglich war.

Doch der Reihe nach: Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff Mikrodermabrasion?

Die Erneuerung der Hautzellen verringert sich mit zunehmenden Alter. Die Hautoberfläche wird rauer und dünner. Sie kann daher matt aussehen und an Spannkraft verlieren.

Mikrodermabrasion ist eine bekannte Salontechnologie, die die Zellerneuerung der Haut anregt: eine einfache schmerzlose Hautverjüngungsmaßnahme, die eine Vakuummassage mit einem Tiefenpeeling verbindet. 

Wie funktioniert die Mikrodermabrasion (Quelle: Projektunterlagen Markenjury)

***Hersteller:

Philips Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Postfach 100229
D-20001 Hamburg
Lübeckertordamm 5
D-20099 Hamburg
Tel. +49 (0)40 - 28 99 0
Fax.+49 (0)40 - 28 99 28 29
Homepage: Philips GmbH

***Geschichte:

Die Marke Philips mit ihrer deutlich erkennbaren Wortmarke aus sieben Großbuchstaben in blauer Farbe ist in Millionen von Haushalten und Einrichtungen überall auf der Welt ein vertrauter Anblick. Obwohl das Unternehmen in seiner mehr als hundertjährigen Geschichte auf viele Änderungen und Entwicklungen zurückblicken kann, reichen die Wurzeln der visuellen Marke Philips bis zu den Anfängen des Unternehmens zu Beginn des 20. Jahrhunderts (Quelle: Homepage von Philips).

***Verpackung:

Umverpackung Philips VisaCare


***Lieferumfang:
  • Gerät Philips VisaCare
  • Jeweils ein Mikrodermabrasionsaufsatz für sensible bzw. normale Haut
  • Aufladestation
  • Reinigungsbürste
  • Aufbewahrungsbeutel
  • Gebrauchsanleitung
Lieferumfang Philips VisaCare
Handgerät Philips VisaCare

***Das Geheimnis von VisaCare:

Philips VisaCare Mikrodermabrasion verwendet das einzigartige DualAction Air Lift & Peeling System. Ein Vakuumsaugmechanismus massiert die Haut, indem sie sanft angehoben und gedehnt wird. Dadurch werden Nährstoffe und Sauerstoff an die Oberfläche gebracht und die Blutzirkulation angeregt. Der feine Kopf poliert sanft die Haut mit über 300.000 Mikropartikeln und entfernt so die äußerste Schicht abgestorbener Hautzellen und veranlasst so die natürliche Zellerneuerung. Nach der Behandlung ist die Haut mit bis zu 
60 % besser durchfeuchtet und die Aufnahme von Hautpflegeprodukten wird verbessert.


***Mein Praxistest:

Erster Versuch:

Ich habe mich natürlich gleich auf den Paket-Inhalt gestürzt und alle Informationen studiert.  
Der Philips VisaCare, die Auflade-Station und die Peelingaufsätze wirken optisch sehr elegant. Es dominiert eine glänzende Champagner-Farbe. Die Lade- und Aufbewahrungsstation ist unten durch einen glänzenden metallig-cognacfarbenen Ring abgesetzt, der sich auch am oberen Ende des VisaCare wiederfindet. Die Peelingaufsätze haben ein mattes cognac- bzw. goldfarbenes Design. Mich spricht das Erscheinungsbild sehr an!

Philips VisaCare mit Aufsatz
Philips VisaCare ohne Aufsatz

Das Gerät selber ist mit Aufsatz ca. 19 cm lang. Liegt durch eine leichte bananenähnliche Krümmung sicher und rutschfest in der Hand. Das Gewicht ist angenehm.

Es steht sehr sicher in der - mit rutschfesten Füßen versehenen - Lade- und Aufbewahrungsstation.

Das Gerät war bereits vorgeladen und so konnte ich mich gleich ans kabellose Testen machen. Erst wie beschrieben mit dem Sensitive-Aufsatz, damit sich die Haut langsam an das Peeling gewöhnen kann (dem Lieferumfang liegt noch ein zweiter Aufsatz für normale Haut bei).
Peelingaufsätze
Außerdem wird darauf angewiesen, dass man zwecks Verträglichkeit das Gerät am Arm testen soll.
Bei mir sind dabei keine Rötungen aufgetreten, also konnte ich den Startschuss für die Anwendung im Gesicht geben.

Das Gerät vereint zwei Funktionen in einem: 
Die erste Funktion des VisaCare ist die Erzeugung eines Vakuums auf der Haut (Air Lift). Dabei wird diese leicht angehoben. Dadurch wird die Dermis (untere Hautschicht) sanft massiert und die Blutzirkulation intensiv angeregt. Ist ein sehr "witziges" Gefühl, wenn sich die Haut so ansaugen und leicht anheben lässt, aber total angenehm. 

Vakuum wird erzeugt und Haut angehoben

In der zweiten Funktion wird die Haut gepeelt. Der Peelingaufsatz entfernt sanft Unebenheiten und Hautschuppen und glättet so die Hautoberfläche. Dadurch können Pflegeprodukte später optimal in die Haut gelangen. Außerdem wird durch das Abtragen abgestorbener Partikel von der Oberfläche ein Impuls zur zweiten Hautschicht gesendet, der die schnellere Produktion von neuen Hautzellen stimuliert und dadurch die Epidermis stärkt.

Zur Anwendung:
Vorher natürlich ersteinmal das Make-Up entfernt und ordentlich abgetrocknet und dann ging es los. Ich hatte das Handling sehr schnell raus und bin in geraden Linien über das Gesicht "gefahren". Es tut überhaupt nicht weh, wenn das Vakuum entsteht; ganz im Gegenteil, es kitzelt leicht. 
Nur auf dem Nasenrücken fällt mir die Anwendung noch schwer, da muss ich meine Technik noch verfeinern, da sich das Vakuum - durch die geringe Auflage-Fläche - sehr schnell löst.

Fünf Minuten habe ich mein Gesicht mit Philips VisaCare verwöhnt. Danach habe ich richtig gemerkt, wie die Durchblutung angeregt wurde. Es prickelte ganz angenehm im Gesicht - herrlich! Der Teint war leicht rosig und überhaupt nicht gerötet. Danach noch Feuchtigkeitscreme darauf verteilt und was soll ich sagen: Die Haut hat sich sehr angenehm weich angefühlt und die Creme ließ sich total easy darauf verteilen. Das Ergebnis nach nur einer Anwendung: Wellness pur für zu Hause, geschmeidig samtig-weiche Haut. 

Dann habe ich den Akku aber ersteinmal die empfohlenen 8 Stunden laden lassen.

Hinweis des Herstellers: Anwendung 2 x wöchentlich für jeweils fünf Minuten, danach mindestens 3 Tage einen Sonnenschutz auftragen, nach jeder Anwendung sollte das Gerät mit dem mitgelieferten Bürstchen und Wasser gereinigt werden. Außerdem wird empfohlen, die Aufsätze alle sechs Monate zu erneuern.

Meine Erfahrungen nach 4 Wochen:

Mittlerweile habe ich den VisaCare vier Wochen im Einsatz. Der Akku hält noch immer (bei zweimaliger Anwendung pro Woche), so kann mich das Gerät auch prima in den Urlaub begleiten, ohne dass ich den ganzen "Ladeschnick-Schnack" mitnehmen muss.
Die Anwendung geht mir kinderleicht von der Hand. Das Vakuum bleibt besonders gut bestehen, wenn man die Haut mit der freien Hand etwas straff zieht. 
Ich verwende jetzt übrigens den Aufsatz für normale Haut, da ich die Erfolge damit noch stärker wahrnehme. Tja, was hat sich an meiner Haut verändert: Sehr viel und nur zum Positiven. Mein Hautbild, welches teilsweise sehr großporig war, hat sich stark verfeinert. Die Haut sieht viel glatter und dadurch frischer aus. Trockene Hautstellen sind gar nicht mehr vorhanden. Ich habe das Gefühl, sie strahlt regelrecht und fühlt sich auch straffer an. Zum Thema "Falten" kann ich keine Auskünfte geben, da ich bisher nur wirklich sehr kleine habe.
Auch Familie und Freunden ist die Veränderung aufgefallen. 
Das elegante Design findet übrigens auch dort Anklang.
Die Pflegeprodukte werden nach der Anwendung förmlich von der Haut aufgesaugt, so dass diese optimal wirken können. 
Ich bin restlos begeistert, was dieses kleine Gerät - in so einer kurzen Zeit - für eine Veränderung herbeiführen kann. 
Von mir eine ganz klare Kaufempfehlung. Der UVP von 249,99 EURO ist natürlich sehr hoch, aber wenn man diese Anwendung in einem Kosmetiksalon durchführen lässt, liegt man auch schnell bei 60 - 80 EURO, da hat sich der Anschaffungspreis doch relativ schnell amortisiert. 

***Preis:

Der Philips VisaCare SC6240/01 ist seit Juni 2014 im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 249,99 EURO und für die Aufsätze jeweils bei 24,99 EURO.

Hinweis: Wer sein Gerät zur Zeit bei Philips registrieren lässt, erhält einen kostenlosen Peelingaufsatz nach Wahl!


***Fazit: 

Wellness-Behandlung für zu Hause! Leichte Handhabung, sanft/angenehm und dennoch effektiv. Tolles und schnelles Ergebnis: Teint wirkt straffer und gewinnt an Strahlkraft, die Poren haben sich verfeinert, so dass sich das ganz Hautbild verbessert. Pflegeprodukte werden schnell aufgenommen.

Das Design überzeugt ebenfalls, die Verabeitung ist tadellos. Die Reinigung geht schnell und einfach von der Hand. Sehr lange Akkulaufzeit.


Ich bin von dem Gerät restlos begeistert. Die Anregung zur neuen Kollagen- und Elastinbildung der Haut hat mich vollends überzeugt. 

Ganz kleiner Kritikpunkt, der hohe Anschaffungs-Preis, aber in einem Kosmetiksalon belaufen sich die Kosten einer solchen Behandlung auch auf 60 - 80 Euro, da amortisiert sich der Anschaffungspreis schnell wieder. Und bei dem Ergebnis und Erfolg, was mir der PhilipsVisa Care geliefert hat, bin ich sehr gerne bereit den Preis zu zahlen.

Ich vergebe daher als Gesamtnote für den Philips VisaCare - vollkommen verdiente - 5 von 5 "Sweeties".




Kennt ihr diese Art von Kosmetikbehandlung bzw. verwendet ihr das Gerät? Habt ihr auch so gute Erfahrungen gemacht?

Die Fotos und Texte obliegen meinem eigenen Recht und dürfen nicht - ohne meine Zustimmung - verwendet werden. der Philips VisaCare wurde mir - im Rahmen eines Produkttests - kostenlos zur Verfügung gestellt.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr möchtet mir einen Kommentar hinterlassen? Sehr gerne, ich freue mich!