Montag, 16. Juni 2014

Für euch getestet: Nintendo 2DS - Und die Frage - Kann der was?

Eine neue Spielekonsole ist bei uns eingezogen! Vor einigen Tage habe ich ja hier schon meine Freude darüber zum Ausdruck gebracht. Dank netmoms dürfen wir den Nintendo 2DS samt Spiel Pokémon Y testen.
Nintendo 2DS und Spiel Pokémon Y
Besonders unser Jonas konnte das Eintrudeln des Pakets kaum erwarten und hat es natürlich gleich inspiziert und in Betrieb genommen:
Gesammelte Impressionen
***Hersteller:

Nintendo Co. Ltd.
Tochterunternehmen: Nintendo of Europe GmbH
63760 Grossostheim


Homepage: Nintendo

***Information zum Unternehmen:

Als internationaler Vorreiter in Sachen interaktiver Unterhaltung produziert und vermarktet die Nintendo Co. Ltd. (Kyoto, Japan) Hard- und Software für ihre TV-gebundenen Konsolen Wii U™ und Wii™, den Nintendo 3DS™ und die mobile Nintendo DS™-Produktfamilie. Seit 1983, als es das Nintendo Entertainment System™ herausbrachte, hat das Unternehmen weltweit über 4,2 Milliarden Videospiele und mehr als 669 Millionen Spielgeräte verkauft. Dies schließt die aktuelle Konsolengeneration, Wii U, Wii, Nintendo 3DS, Nintendo DS, Nintendo DSi™ und Nintendo DSi XL™, ebenso ein wie Game Boy™, Game Boy™ Advance, Super Nintendo™, Nintendo 64™ und Nintendo GameCube™. Nintendo hat zudem Ikonen der Videospielkultur geschaffen, darunter weltweit bekannte Charaktere wie Mario™, Donkey Kong™, Metroid™, Zelda™ und Pokémon™.
Als hundertprozentige Tochtergesellschaft dient die Nintendo of Europe GmbH mit Sitz im bayerischen Großostheim seit 1990 als Zentrale für Nintendos Europageschäft (Quelle Homepage Nintendo Deutschland). 

***Unser Praxistest:

Bei dem Nintendo 2DS handelt es sich um ein relativ neues Gerät, welches am 12. Oktober 2013 erschienen ist. Auffällig ist sofort, dass das Gerät nicht klappbar ist, wie man es sonst von den Nintendo-Geräten gewohnt ist. Daher empfehle ich unbedingt den Kauf einer Tasche, die bereits für um die 10 EUR erhältlich ist und ggf. Display-Schutzfolien. Wir haben uns das folgende Exemplar "gegönnt":
Tasche von außen

Tasche von innen

Die Größe des Nintendo 2DS beträgt: 21,5 x 13,5 x 7 cm und das Gewicht beläuft sich auf 835 g.

Der Nintendo ist in den Farben rot/weiß, schwarz/blau bzw. pink/weiß erhältlich. Das Design gefällt uns sehr gut.

Im Lieferumfang ist bereits eine 4 GB SDHC Card, ein Netzteil und ein Touchpen enthalten, der sich praktisch in einer Halterung auf der Rückseite des Geräts verstauen lässt.

Inhalt
Der Nintendo ist keilförmig gestaltet, so dass er angenehm in der Hand liegt und das Display gut abzulesen ist. Das Gehäuse ist aus Plastik. Kleiner Verbesserungsvorschlag an dieser Stelle: Eine gummierte Fläche auf der Rückseite des Gerätes wäre von Vorteil, damit das Gerät nicht so leicht aus den Händen rutschen kann.

Ich finde es sehr vorteilhaft, dass das Gerät nicht klappbar ist, endlich keine Scharniere mehr die ausleihern können bzw. Angriffspunkte liefern. Die Verarbeitung ist sehr gut.

Der Nintendo verfügt über 2 Displays, ein großes Farbdisplay auf dem gespielt wird (8 x 5 cm) und ein kleineres Farb-Touch-Display (5 x 6,5 cm) auf dem Einstellungen vorgenommen werden können.

Nintendo 2DS

Die erste Inbetriebnahme erfolgt sehr schnell. 1. Schritt: Mit dem beiliegenden Netzteil aufladen (ca. drei Stunden bei vollständig entladenem Akku) und anschließend mit Hilfe der übersichtlichen Menüführung, Sprache, Datum + Uhrzeit und Nutzereinstellungen festlegen. Zusätzlich kann eine Altersbeschränkung für Kinder eingestellt und eine Internetverbindung konfiguriert werden.

Erste Einstellungen

Zuerst habe ich mich gefragt, warum Nintendo nach dem 3DS jetzt einen "Rückschritt" zum 2DS macht, aber wenn man die Geräte miteinander vergleicht, ist festzustellen, dass einiges verbessert wurde.

Der 2DS hat alle Funktionen eines 3DS, nur die Fähigkeit 3D-Bilder etc. abzuspielen und der Stereo-Sound wurden ihm genommen. Anmerkung: Die Konsole ist mit allen Spielen für den Nintendo 3DS kompatibel.
 

Display
Nintendo 2DS im Spielbetrieb

Unserer Meinung nach hat der 2DS folgende Vorteile gegenüber den Nintendo-Vorgängern:
  1. Dank der Keilform liegt der Nintendo sehr gut in der Hand
  2. Display ist schärfer und die Farben kräftiger und authentischer
  3. Kein Ausleihern der Scharniere 
  4. Speicherkarte und Netzteil im Lieferumfang enthalten
  5. Alle Ports (Game-/Speicherkarte) sehr gut zugänglich
  6. 3 D-Kamera
  7. Der Lautstärke "Schieberegler" wurde tiefer ins Gehäuse eingelassen, man verstellt die Lautstärke nicht mehr "aus Versehen"
  8. Standby-Modus wurde durch einen "Schieberegler" realisiert
  9. Sämtliche Buttons sind "butterweich" zu bedienen 
  10. Besseres Gameplay, da die Buttons jetzt im oberen Bereich angebracht sind
  11. L und R Tasten (Schultertasten) sind größer und daher leichter zu bedienen
Neutral: 
  1.  Akkulaufzeit (ca. 6-7 Stunden)
Nachteile:
  1. 3D-Ansicht nicht möglich
  2. Keine Stereo-Lautsprecher, aber trotzdem sehr klangstark und kaum von Stereo zu unterscheiden (über Kopfhörer erhält man Stereo-Ton)
  3. Kein Zubehör anschließbar (z. B. Lenkradhalterung) 
***Preis:

Das Gerät ist zur Zeit ab ca. 117 EUR erhältlich.

***Fazit:

Abschließend ist zu sagen, dass das Gerät einen großen Spaßfaktor bietet und mich an den "guten-alten" Gameboy erinnert. Ich finde es nicht schlimm, dass der 2DS keine 3D-Ansicht ermöglicht. Alle weiteren Vor- und Nacheile könnt ihr meiner Übersicht entnehmen.
Uns gefällt der Nintendo 2DS super und daher vergeben wir als Gesamtnote 5 von 5 "Sweeties".


Die Fotos obliegen meinem eigenen Bildrecht und dürfen nicht - ohne meine Zustimmung - verwendet werden. Der Nintendo 2DS wurde mir - im Rahmen eines Produkttests - kostenlos zur Verfügung gestellt.
  




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr möchtet mir einen Kommentar hinterlassen? Sehr gerne, ich freue mich!