Dienstag, 29. Januar 2013

Gillette - die neuen Nassrasierer im Partnertest

So, es ist endlich wieder soweit. Dieses Mal durfte ich als Botschafterin für for me am Test für den neuen Nassrasierer von Gillette "Venus & Olaz" (seit Februar 2013 im Handel) teilnehmen. 
Und das Besondere ist, dass es sich dieses Mal um einen Partnertest handelt, sprich das Testpaket enthielt auch den brandneuen Nassrasierer von Gillette für meinen lieben Mann, den "Fusion ProGlide Silvertouch" (seit Januar 2013 erhältlich). Die Freude über das sehr liebevoll dekorierte Paket war und ist auf beiden Seiten riesengroß.



Zum Weitergeben lagen dem Paket noch Couponhefte für die beiden Rasierer i. H. von jeweils 5 EUR bei, die wir bereits fleißig verteilt haben.

Doch jetzt zu den knallharten Ergebnissen aus unseren Praxistests:

Zahlen / Daten / Fakten:

***Hersteller:
 

Procter & Gamble Service GmbH
Sulzbacher Str. 40
65824 Schwalbach am Taunus
Deutschland


Homepage: P & G GmbH

***Geschichte und Info zum Unternehmen:

Die Marken Gillette und Olaz gehören zum Unternehmen Proter & Gamble. Dieses ist seit über 50 Jahren mit zahlreichen Marken (Ariel, Pampers, always, Swiffer etc.) in Deutschland erfolgreich. Das Unternehmen wurde 1837 in Ohio, USA gegründet. Beeindruckend finde ich, dass laut P & G rund 4,6 Milliarden Mal am Tag Menschen in aller Welt mit deren Marken in Verbindung kommen.

Gillette Venus & Olaz:

***Was verspricht der Hersteller?:

"Die mit Olaz-Inhaltsstoffen angereicherten Rasiergelkissen helfen die Feuchtigkeit in der Haut zu halten und Deine Rasur zu verbessern*. 

Einzigartige 5-Klingen-Technologie, die für eine gründliche und schonende Rasur sorgen sollen.


*weniger Trockenheit vs. Breeze bei mehrfacher Anwendung".

***Verpackung und Design:
 
Endlich eine Plastikverpackung, die sich auch ohne Schere bzw. Schnittverletzungen öffnen lässt, dank der vorgestanzten Sollbruchkante.
Ansprechende Aufmachung, gold-glitzernd und nicht das für Frauen übliche lila oder rosa.
Ansonsten reiht sich der Venus & Olaz vom Aussehen in die Venus Reihe ein.

Bereits beim Öffnen der Verpackung konnte ich einen angenehmen Duft der Rasierkissen wahrnehmen.
 
***Details:

Ohne Klingenkopf ist der Rasierer ca. 12 cm lang. Er hat einen rutschfesten Griff mit Gummiprofil (SoftGrip) und ist in den Farben weiß und goldig gehalten. Der Rasierkopf ist ca. 3,5 cm breit und verfügt ober- und unterhalb der Rasierklinge über Rasiergelkissen, welche sich farblich in dem "Weiß-Gold-Look" des Griffes widerspiegeln.

Die großen Rasiergelkissen sind mit Olaz-Pflegestoffen angereichert. Zu den Inhaltsstoffen zählen:
  • der Feuchtigkeitslieferant Glycerin
  • Kokum Butter für weiche und geschmeidige Haut
  • Gloss für glänzende Beine
  • Petrolatum - hält die Feuchtigkeit in der Haut.

Mein for me Starterpaket hat eine Wandhalterung enthalten. Die Halterung ist klein und weiß und kann mit einem Saugnapf an den Fliesen angebracht werden.
 
***Mein Praxistest:


Der Griff ist ergonomisch geformt und liegt Dank des gummierten Griffes super in der Hand und ist so auch während der Dusche nicht glitschig. Der Rasierer ist leicht.

Kurzes Nassmachen der Kissen und schon kann die Rasur beginnen, Vorteil: Zeit- und Kostenersparnis, da "frau" keinen Rasierschaum etc. benötigt. Die Klinge gleitet super leicht über die Haut und entfernt sanft (!) jedes einzelne Haar.

Der Rasierer passt sich prima an jede Rundung des Körpers an und schwingt in die entsprechenden Richtungen - ohne dass man sich die Hand verdrehen muss. Der Schnitt ist total sanft, aber super gründlich und das Ergebnis sehr glatte, entspannte und gepflegte Haut. Die Haut fühlt sich anschließend sehr weich an. Meine Beine sind im Winter meist - nach der Rasur - trocken, aber das ist mit diesem Rasierer nicht eingetreten. Ganz im Gegenteil: Zum Vergleich habe ich das andere Bein mit meinem "alten" Nassrasierer bearbeitet und musste dieses anschließend mit Bodylotion eincremen und es fühlte sich auch bei weitem nicht so glatt an. 
Auch nach Stunden treten beim Venus & Olaz keine Hautreizungen, Pickelchen oder sonstige Unannehmlichkeiten auf. Nur den "versprochenen Glanz" des Herstellers suche ich noch...

Positiv zu erwähnen ist die - von mir schon beschriebene - Halterung.

Mein Rasierer hat seinen Stammplatz, dank des beiliegenden Saugnapfes in der Dusche gefunden und ist mir jetzt immer zur Hand - ohne in der Dusche störend auf den Ablagefächern zu liegen.






Ich habe den Rasierer seit zwei Wochen im täglichen Gebrauch. Die Klinge ist - nach wie vor - scharf und kratzt nicht über die Haut. Auch die Rasiergelkissen sind noch vorhanden und geben ausreichend Pflegestoffe ab. Bislang sind keine Härchen eingewachsen und ich habe nicht eine einzige Hautreizung erfahren. 


***Preis:

Seit Februar 2013 im Handel: UVP 12,99 EUR.
Ersatzklingen 3-er Set UVP 16,99 EUR.

***Fazit: 
Der beste Venus aller Zeiten. Superglatte Rasur - auch an schwer zugänglichen Stellen - mit anschließendem Wohlfühlcharakter. 
Einziger Abzug hohe Folgekosten für Ersatzklingen, aber Qualität hat bekanntlich seinen Preis und ich bin absolut bereit, diesen für das tolle Ergebnis zu zahlen.
4,5 von 5 Sternen ( ★★★★ )



Doch jetzt der Bericht, auf den die Männerwelt schon gewartet hat:

Der Gillette Fusion ProGlide:




***Was verspricht der Hersteller?:  

"Fünf eng aneinanderliegende Klingen verteilen den Druck auf die Haut, wodurch die Reibung deutlich reduziert wird - für eine sanfte Rasur selbst bei sensibler Haut."

***Verpackung und Design:

Der Rasierer ist in Plastik verpackt, lässt sich aber mit Hilfe einer Lasche leicht öffnen, gemäß dem Motto auspacken und loslegen.

Ansprechende Aufmachung in silber gehalten.

***Details:

Ohne Klingenkopf ist der Rasierer ca. 12 cm lang. Er hat einen eleganten, ergonomischen, silberfarbenen und rutschfesten Griff. Der Rasierkopf ist ca. 4 cm breit und verfügt über einen Lubrastrip Pflegestreifen, welcher mineralische Öle und feuchtigkeitsspendende Polymere enthält.
Die Klingen sind sehr fein und haben eine dünne Schnittkante.

In der Lieferung ist eine blaue Plastikhalterung inbegriffen, die die Lagerung vereinfacht.

***Der Praxistest meines Mannes:

Pro: 
Der Griff ist ergonomisch geformt und liegt dank der Gummierung fest in der Hand, der Rasierkopf ist sehr beweglich (=angenehmes Handling). Er hat einen exakten, glatten und gründlichen Schnitt (ein Rasiergang ist ausreichend) und lässt sich mit wenig Kraftaufwand über die Haut führen. Obwohl mein Mann empfindliche Haut hat, kann er ohne Einsatz von Hilfsmitteln (Rasierschaum etc.) seine Rasur durchführen.
Der Rasierer schneidet sehr gründlich und die Haut fühlt sich anschließend sehr angenehm an. Auch bei längeren Härchen wird glatt geschnitten und nicht gerissen. Diese Erfahrung hat mein Mann teilweise mit anderen Nassrasierern gemacht.
Nach der Rasur tritt kein Spannungsgefühl auf.
Lässt sich leicht reinigen und ausspülen, somit gibt es keine verstopften Klingen mehr. 
Die Klinge ist jetzt schon seit zwei Wochen in Benutzung und schneidet einwandfrei. Das Lubrakissen ist auch noch vorhanden.
Bislang sind keine Pickelchen bzw. Hautreizungen oder ähnliches aufgetreten.
 
Kontra: 
Preis der Ersatzklingen ist höher als der Rasierer selber.

***Preis:

Seit Januar 2013 im Handel: UVP 9,99 EUR (ohne Batteriebetrieb), 
                                        UVP 15,99 EUR (mit Batteriebetrieb).
Ersatzklingen: Preis pendelt sich zwischen 14,00 EUR und 19,95 EUR ein (4-er Set).

***Fazit: 
Super Rasiererlebnis, toller Nassrasierer - allerdings mit hohen Folgekosten (Ersatzklingen)!
Mein Mann möchte den Rasierer nicht mehr missen. 
4,5 von 5 Sternen ( ★★★★ )

Die Fotos obliegen meinem eigenen Bildrecht und dürfen nicht - ohne meine Erlaubnis - verwendet werden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr möchtet mir einen Kommentar hinterlassen? Sehr gerne, ich freue mich!